was ist zu tun im Trauerfall ?

In einem Sterbefall zu Hause benachrichtigen Sie bitte zuerst einen Arzt, der die Totenbescheinigung ausstellt. 

 

Anschließend nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf: 

Wir sind persönlich 24 Stunden täglich und an 365 Tagen des Jahres

für Sie da – auch an Wochenenden und Feiertagen.

☏  0511 - 544 57 50

 

 

Wenn ein Mensch zu Hause verstirbt, muss er nicht sofort abgeholt werden. Ein Verstorbener kann noch bis zu 36 Stunden im Trauerhaus bleiben. Wenn Sie es wünschen, richten wir eine Hausaufbahrung aus, an der die Familie, die Freunde und Nachbarn teilnehmen können.

 

Ist dies  einmal nicht möglich, stehen uns verschiedene Abschiedsräume zur Verfügung, in dem eine Aufbahrung ebenso stattfinden kann.



Bitte halten Sie im Trauerfall folgende Dokumente bereit:

Wichtige Dokumente :

  • Totenschein (wird vom zu rufenden Arzt im Sterbefall zu Hause ausgestellt)*
  • Personalausweis
  • Krankenkassenkarte
  • Ledige: Geburtsurkunde
  • Verheiratete: Heiratsurkunde (oder Familienbuch)
  • Geschiedene: Heiratsurkunde (oder Familienbuch), Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
  • Verwitwete: Heiratsurkunde (oder Familienbuch), Sterbeurkunde des Ehepartners

Weitere Dokumente (optional)

  • Rentenbescheid(e)
  • Versicherungsverträge

 


*Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Seniorenzentrum wird der Totenschein von der Hausleitung dem Bestatter direkt übergeben.

Sollten Ihnen der Aufbewahrungsort einzelner Dokumente oder Urkunden unbekannt sein, sind wir Ihnen gerne bei der Organisation von Abschriften behilflich.