Trauerfeiern und Beerdigungen trotz Corona-Krise ?

aktuelle Regeln für die Region Hannover

Liebe Leserinnen und Leser,

anders als bisher verkürzen wir diese Info-Seite auf die notwendigen Kerndaten rund um Trauerfeiern in der Region Hannover. Die aktuellen Regelungen sind äußerst dynamisch da sie noch immer an die 7-Tage-Inzidenz geknüpft ist und sich die Regeländerungen jeweils nur minimal auf Trauerfeiern auswirken.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen, regionalen Verordnungen.


7-Tage Corona-Inzidenz für die Region Hannover:

Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage
Quelle: Robert Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0
***Wichtiger Hinweis:*** (anklicken)

Datenbestand


Sicher haben Sie bereits bemerkt, dass die genannte Inzidenz für eine Region je nach Informationsquelle unterschiedlich ausfällt. Das bedauern wir sehr. Gerne erklären wir dazu die Hintergründe.

Die Berechnung der Inzidenzwerte erfolgt, je nach Quelle, auf der Basis unterschiedlicher Melde- und Erfassungssysteme. In der Regel werden die Datenbestände abends an das RKI übermittelt und verarbeitet, so dass der berechnete Wert auf den Daten des Vortages basieren. Einige kommunale Internetseiten veröffentlichen die Zahlen der regionalen Gesundheitsämter in kürzeren Intervallen - teilweise werden noch Daten nachgemeldet oder korrigiert. Aufgrund unterschiedlicher Verarbeitungszeiten kommt es dabei gelegentlich zu geringfügigen Abweichungen zwischen dem Landesgesundheitsamt und dem RKI – beide veröffentlichen aber aus og. Gründen stets die Zahlen vom Vortag. Diese Veröffentlichungen können daher durchaus von der aktuelleren Veröffentlichung in Ihrer Kommune, mitunter auch deutlicher, abweichen.

Der hier angezeigte Wert wird direkt vom RKI bezogen. Die Angaben zum Inzidenzwert erfolgt ohne jede Gewähr und ohne Garantie auf Aktualität. 


Das Gebiet der Region Hannover besteht aus folgenden Städten und Gemeinden:

Stadt Barsinghausen, Stadt Burgdorf, Stadt Burgwedel, Stadt Garbsen, Stadt Gehrden, Landeshauptstadt Hannover, Stadt Hemmingen, Gemeinde Isernhagen, Stadt Laatzen, Stadt Langenhagen, Stadt Lehrte, Stadt Neustadt am Rübenberge, Stadt Pattensen, Stadt Ronnenberg, Stadt Seelze, Stadt Sehnde, Stadt Springe, Gemeinde Uetze, Gemeinde Wedemark, Gemeinde Wennigsen, Stadt Wunstorf.


aktuell:

Seit Montag ist am dritten Tag in Folge der 7-Tage Inzidenzwert von 35 in der Region Hannover überschritten. Hierfür sieht die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen vor, dass die Region Hannover darüber entscheiden kann, ob Verschärfungen notwendig sind oder nicht. Nach reiflicher Analyse hat die Region Hannover die Entscheidung getroffen, zunächst keine neue Allgemeinverfügung zu erlassen. Damit bleiben die aktuellen Regelungen solange bestehen, bis eine neue Verordnung des Landes in Kraft trifft.

Das ist – Stand heute – für Mittwoch, den 28. Juli angekündigt.


Regeln für Trauerfeiern & Beerdigungen in Laatzen und Hannover

  • Personen mit Angehörigen* nach § 11 Absatz 1 Nr. 1 des Strafgesetzbuchs und Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, und höchstens 2 weitere Personen (oder 10 Personen, aus höchstens 3 Haushalten) dürfen in einer Stuhl- bzw. Bankreihe sitzen. (Kinder unter 14 werden nicht mitgezählt).
  • Zur nächsten nutzbaren Stuhl- bzw. Bankreihe sind 1,50 Meter Abstand zu halten.
  • Die Sitzgelegenheiten sind entsprechend gekennzeichnet bzw. die Bestuhlung angepasst.
  • Eine medizinische Maske ist in der Friedhofskapelle bis zum Erreichen des Sitzplatzes und beim Verlassen der Kapelle zu tragen.
  • aktuell ist Gemeindegesang wieder zulässig

 

Teilnehmerzahl:

  • Die Zahl der teilnehmenden Personen an Trauerfeiern und Beerdigungen in den Kapellen wird durch die jeweiligen Hygienekonzepte (weiter unten) bestimmt.
  • Für den Gang zum Grab und dem Aufenthalt an der Grabstelle gibt es KEINE Teilnehmerbegrenzung, sofern die Sicherheitsabstände eingehalten werden (können) und alle übrigen Vorgaben eingehalten werden.
  • Halten sich bis zu 50 Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln auf, so kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

 

Andachten und Reden am Grab:

Um die Betriebsabläufe auf dem Friedhof sicherzustellen und andere Trauernde nicht beim Besuch von Grabstätten einzuschränken/ stören, sollte die Redezeit an der Grabstelle den Rahmen von etwa 10 Minuten nicht überschreiten. Auf den hannoverschen Friedhöfen ist dies sogar verbindlich vorgegeben.

 

*Im Sinne dieses Gesetzes ist Angehöriger, wer zu den folgenden Personen gehört:

 a) Verwandte und Verschwägerte gerader Linie, der Ehegatte, der Lebenspartner, der Verlobte, Geschwister, Ehegatten oder Lebenspartner der Geschwister, Geschwister der Ehegatten oder Lebenspartner, und zwar auch dann, wenn die Ehe oder die Lebenspartnerschaft, welche die Beziehung begründet hat, nicht mehr besteht oder wenn die Verwandtschaft oder Schwägerschaft erloschen ist, b) Pflegeeltern und Pflegekinder; 

 

Vollständig Geimpfte bzw. Genesene:

Nach Rücksprache mit der Region Hannover gelten die vorstehenden Regeln bzw. die Abstandsgebote und die Maskenpflicht uneingeschränkt für alle teilnehmenden Personen, wie es in der niedersächsischen Corona-Verordnung aktuell geregelt ist.

In der Schutzmaßnahmen-AusnahmeVO ist in § 4 für private Zusammenkünfte geregelt, welche Ausnahmen für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen gelten. Diese beziehen sich jedoch nicht auf die Friedhofskapellen.



Quellenangaben / Verfügungen als (kostenloser) Download

Download
Niedersächsische Corona-Verordnung ab 16.07.2021
20210715_Lesefassung_Corona-VO_ab_16-07-
Adobe Acrobat Dokument 644.6 KB
Download
Allgemeinverfügung Region Hannover ab 13.07.2021
2021_07_13_Allgemeinverfuegung_Inzidenz_
Adobe Acrobat Dokument 280.8 KB
Download
Hygienekonzept Friedhöfe Hannover ab 04.06.2021
Hygienekonzept Friedhöfe Hannover_Juni_4
Adobe Acrobat Dokument 175.0 KB
Download
Hygienekonzept Friedhöfe Laatzen ab 14.06.2021
20210611_67_Hygienekonzept ab 14.06.2021
Adobe Acrobat Dokument 37.8 KB


Zulässige Personenzahlen nach den aktuellen Hygienekonzepten:*

Laatzen:

Kapelle Heidfeld 47 Personen
Kapelle Rethen 40 Personen
Kapelle Ahornstraße 35 Personen
Kapelle Ingeln-Oesselse 30 Personen
Kapelle Brocksberg nicht in nutzbar
Kapelle Gleidingen 42 Personen

Hannover: (letzte Anpassung: 03.05.2021)

Kapelle Stöcken 30 Personen
Kapelle Ahlem 18 Personen
Kapelle Vinnhorst 26 Personen
Kapelle Engesohde 30 Personen
gr. Kapelle Seelhorst 45 Personen
kl. Kapelle Seelhorst 10 Personen
Kapelle Kirchrode 28 Personen
alte Kapelle Ricklingen 42 Personen
neue Kapelle Ricklingen 30 Personen
Kapelle Badenstedt 29 Personen
gr. Kapelle Lahe 50 Personen
mitl. Kapelle Lahe 38 Personen
kl. Kapelle Lahe 18 Personen
Kapelle Misburg 36 Personen
Kapelle Bothfeld 19 Personen
Kapelle Isernhagen Süd 33 Personen